Über 2000 Weine auf dem Prüfstand

Mehr als 2200 Weine aus den bedeutendsten Anbaugebieten der Welt wurden zur 26. Internationalen Weinprämierung Zürich eingereicht. Gewächse aus 18 Ländern und von 5 Kontinenten. Die Schweiz dominiert das Teilnehmerfeld mit über 1400 Weinen. Die qualitativ und mengenmässig hervorragende Ernte 2018 dürfte für diese Rekordbeteiligung verantwortlich sein. Der Auftritt der ausländischen Konkurrenten widerspiegelt das aktuelle Angebot im Handel. Italien führt vor Frankreich und Spanien das Feld an, gefolgt von Portugal sowie den USA, Chile, Argentinien  und Ungarn.

Die Jury, über 150 Fachleute und Experten aus Produktion, Forschung und Handel, beurteilte vom 2. bis zum 5. Juli im Zürcher Technopark die zum Concours eingereichten Weine. Die Resultate werden ab 13. August auf der EXPOVINA Website bekannt gegeben. Die Übergabe der Silber- und Golddiplome sowie der Sonderpreise an die Gewinner der Internationalen Weinprämierung Zürich 2019 erfolgt am 21. August. Im Rahmen einer gemeinsam von EXPOVINA und VINUM veranstalteten Feier im Lake Side, Zürich. Dabei werden zu einem Gala-Diner alle prämierten Weine kredenzt.

Die von der EXPOVINA veranstaltete Internationale Weinprämierung Zürich hat zum Ziel, das Vertrauen der Konsumentinnen und Konsumenten in die auf dem Schweizer Markt angebotenen Weine zu stärken. Der Wettbewerb bietet einen Überblick über die Qualität und die Breite des aktuellen Weinangebots auf dem Schweizer Markt.